Das Projekt "Telekommunikationssystem auf der bestehenden Eisenbahninfrastruktur"  hat die Verlegung eines modernen Glasfaserbackbones entlang der bosnischen Bahnen zur Grundidee.

Das Projekt ist insoferne einzigartig, als es drei verschiedene ethnische Gruppen mit der notwendigen Infrastruktur versorgt werden müssen.

Der Glasfaserring eröffnet dabei auch kommerzielle Chancen, da er auf absehbare Zeit der einzige leistungsfähige flächendeckende Backbonein Bosnien sein wird.

 
 
 Bosnien & Herzegovina

Hintergrund

Derzeit operieren in Bosnien-Herzogovina drei unabhängige regionale Telekomunternehmen, die im Rahmen der Liberalisierung des Marktes gezwungen sind mit ihrem Angebot eine nationale Abdeckung zu erreichen. Dies ermöglicht einem Anbieter eines nationalen Glasfasernetzes in Zusammenarbeit mit den regionalen Telekoms eine einzigartige Geschäftsmöglichkeit.


Das Projekt

Im Projekt wurde ein ununterbrochenes Glasfasernetzwerk entlang der Bahngeleise aller drei Eisenbahnbetreiber geplant, das neben idealen Verlegebedingungen auch noch die Abdeckung aller wichtigen Ballungsräume und Industrieansiedelungen garantiert.
Die geplante Gesamtinvestitionssumme liegt um die 40 Mio Euro, wobei mit einer Pay-Back-Periode von unter zwei Jahren ausgegangen werden kann.


Derzeitiger Status

Das Projekt wurde mit der vollen Unterstützung der regionalen Behörden entwickelt und repräsentiert das erste national akzeptierte überethnische Telekomprojekt und ist Teil des nationalen Entwicklungsplanes.



Zusammenfassung
Team System bietet die einzigartige Chance zu einer frühen Positionierung in einem sich entwickelnden Markt in Bosnien Herzogovina. Die Errichtung eines Glasfasernetzwerkes bringt dabei einen wichtigen Vorsprung bei der bevorstehenden Privatisierung und Liberalisierung.
Das Projekt hat für Bosnien Herzogovina hohe Priorität und unterstützt die internationalen Bemühungen zum Wiederaufbau des Landes. Team System hat alle technischen Aspekte des Projektes bereits entwickelt und steht auch einer Kontrolle des Managements durch neu hinzutretende Partner offen gegenüber.

Für weitere Informationen zu diesem Projekt kontaktieren Sie bitte Hr. Jordan unter der Telefonnummer +43-4242-22810-20 oder senden Sie ein e-mail an Harald Jordan